Suche

Terminplanung – Zeitfenster für sich selbst schaffen


Ganz selbstverständlich tragen wir Termine mit unserem Chef, mit Arbeitskollegen, Kunden, die Termine der Kinder, Arzttermine und natürlich alle Aufgaben, die zu erledigen sind, in den Kalender ein. Wie sieht es jedoch mit der Zeit für uns selbst aus?
Oft sind wir hier nicht so konsequent und überlassen die „Zeit für sich selbst“ eher dem Zufall, als dass wir uns bewusst Auszeiten schaffen. Wir haben verlernt, an uns zu denken und lassen uns vom Alltag mitreißen.
Die Zeit für uns ist leider das, was übrig bleibt neben den anderen Terminen, die unseren Kalender und unseren Alltag füllen.

Warum also nicht zuerst in unseren Kalender die Zeit für uns planen und die verbleibende Zeit mit anderen Terminen füllen? Blocken Sie Ihre persönliche Zeit schon im Vorfeld, also wenn der Kalender noch ganz neu und unbeschrieben ist. Vielleicht fällt Ihnen dies am Anfang noch ein wenig schwer, vor allem, wenn Sie es nicht gewohnt sind, sich Zeit für sich selbst zu nehmen. Aber, sich Zeit für sich selbst zu nehmen ist ein wichtiger präventiver Schritt zu Gesundheit und Wohlbefinden in einer Zeit, in der sich psychische Erkrankungen aufgrund von Dauerbelastung immer mehr häufen.

Blockieren Sie Zeitfenster im Kalender. Zeitfenster für Spaziergänge, bewegte Pausen, Entspannungsübungen oder einfach auch Zeitfenster, die Seele baumeln zu lassen. Machen Sie sich eine Liste, was Sie gerne in Ihrer persönlichen Auszeit machen möchten! Diese darf ruhig lang sein und viele kreative Ideen haben. Nehmen Sie sich diese Liste dann in Ihrer persönlichen Auszeit zur Hand und suchen Sie sich das aus, nach was Ihnen gerade ist.

Prüfen Sie aber immer, ob die Zeitfenster realistisch sind und sich mit Familie und Arbeit vereinbaren lassen. Als Eltern müssen Sie vielleicht Absprachen mit Partner oder Eltern treffen oder sich einen Babysitter organisieren, um sich diese Zeitfenster wirklich zu schaffen. Aber rechtzeitig geplant, ist sicherlich auch dies möglich, oder?

Die Zeit vergeht nicht schneller als früher,
aber wir laufen eiliger an ihr vorbei.

George Orwell

Autorin: Linda Grandpair