Suche

Hinweise zu Arbeitszeit, technischen Voraussetzungen und Datenschutz


Arbeitszeit

Um Ihnen die Teilnahme zu erleichtern, können Sie die Angebote während der Arbeitszeit nutzen, soweit keine zwingenden dienstlichen Gründe entgegenstehen. Achten Sie allerdings darauf, dass dabei keine Mehrarbeit (umgangssprachlich „Überstunden“) entsteht.

Technische Voraussetzungen

Umgebung und technischer Zugang:
Teilnehmende haben in Eigenverantwortung für eine ruhige Umgebung und den technischen Zugang (Internetzugang, Mikrofon und ggf. Kamera) zu sorgen. Für einen reibungslosen Ablauf, prüfen Sie rechtzeitig die technischen Voraussetzungen. Werfen Sie vorab noch einmal einen Blick auf die Empfehlungen zu Videokonferenzen des RRZE.

stabiles Internet:
Um bei Vorträgen ein stabiles Internet zu gewährleisten, empfehlen wir Ihnen eine Verbindung mit Kabel (kein WLAN) sowie Kamera und Mikrofon auszuschalten.

Anmeldung:
Bei der Anmeldung zu den Kursen und Vorträgen erhalten Sie eine vom System generierte Bestätigungsmail mit einem Link zu Ihrer Anmeldebestätigung. Speichern Sie sich die Anmeldebestätigung (pdf) gut ab – hier finden Sie Ihren Zugangslink!!!

Bei der Anmeldung zu den Onlinecoachings kann es passieren, dass die Bestätigung des gebuchten Termins im “Spam-Ordner” landet.

Zoom:
Informationen zur Nutzung und Installation finden Sie auf den Seiten des RRZE.

Microsoft Teams:
Um den reibungslosen Ablauf eines Aktionstages zu gewährleisten, hat unser externer Dienstleister einen Online-Assistenten eingerichtet, welcher vorab einige technische Voraussetzungen abklärt: https://participant.ipn.eu/assistent/. Oder nutzen Sie ganz einfach den Erklärfilm. Wir empfehlen die Nutzung über die Microsoft-Teams-App, oder eine Web-Teilnahme über die neueste Version von Google-Chrome oder Microsoft-Edge.

Tipp:
gegebenenfalls können Räume & Leihgeräte über Vorgesetzte, Kollegen/-innen oder Leihgeräte über das RRZE organisiert werden.

Datenschutz

Freiwilligkeit:
Die Teilnahme erfolgt jederzeit freiwillig.

Privatsphäre:
Zur Wahrung Ihrer Privatsphäre (insbesondere im Homeoffice) können Sie die vorhandenen Zoom-Funktionen wie „Kamera deaktivieren“ (die Kamera sowie das Mikrofon können Sie beim Zutritt in das Meeting und während des Meetings über die Bedienleiste steuern) oder „virtueller Hintergrund“ nutzen. Auch eine Pseudonymisierung ist möglich.

Kurse und Vorträge:
Die Teilnahme an den Kursen und Vortägen erfolgt mit Zoom. Aus Datenschutzgründen kann ausschließlich das vom Rechenzentrum (RRZE) zur Verfügung gestellte Zoom verwendet werden. Das Login erfolgt hier über SSO ohne Weitergabe des Passwortes an Zoom. Hinweise zu vorhandenen datenschutzrechtlichen Risiken erhalten Sie in der Rubrik Datenschutz und Barrierefreiheit sowie in den FAQs.

Onlinecoachings:
Für die Durchführung der Onlinecoachings haben wir einen externen Dienstleister engagiert. Dieser schreibt in seinen Datenschutzbestimmungen:

Für die Durchführung von Online Coachings nutzen wir den Dienst „Microsoft Teams“. Die im Rahmen der Nutzung von Teams erhobenen Daten werden nicht mit den Daten des Coachings verknüpft, so dass eine Identifizierung der betroffenen Person anhand der im Rahmen des Coachings erhobenen Daten nicht möglich ist. Betreibergesellschaft des „Teams“-Dienstes ist die Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA. Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Microsoft können unter https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement abgerufen werden. Microsoft Teams wird unter diesem Link https://www.microsoft.com/de-de/microsoft-365/microsoft-teams/group-chat-software genauer erläutert.

Eine Weitergabe der Daten an die FAU und TK ist ausgeschlossen, es sei denn die Teilnehmer/-innen setzen aktiv ein Häkchen zur Weitergabe.