Suche

Projekt FAUbewegt


Überblick

Zeitraum: Oktober 2020 bis Oktober 2022
Koordination: Klara Scheuenstuhl
Department für Sportwissenschaft und Sport
Allgemeiner Hochschulsport
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Gebbertstraße 123 b – Raum 01.545
D-91058 Erlangen
Kontakt: klara.scheuenstuhl@fau.de

Projektvisionen

FAUbewegt steht für eine nachhaltige Bewegungskultur an der Friedrich-Alexander-Universität. Das folgende Visionboard veranschaulicht die Visionen, Ziele und Projektschwerpunkte anhand von Graphiken, Stichworten und Affirmationen (Abb. 1).

Abb. 1: Visionboard zum Projekt FAUbewegt

Quelle: Eigene Darstellung.

PDF-Datei: Visionboard zum Projekt FAUbewegt

Problemstellung

Lange Sitzzeiten gehören zum Alltag vieler Studierender, sei es in Seminaren, Hörsälen, Mensen, Bibliotheken oder zuhause beim Lernen. Der Studienalltag veranlasst zum Sitzen, da unter anderem die Lehre auf eine sitzende Umsetzung ausgerichtet ist.

Eine Analyse von der Pädagogischen Hochschule Heidelberg besagt, dass Studierende insgesamt bis zu 65% ihrer Wachzeit sitzend verbringen. Gründe dafür sind zum Beispiel mangelndes Wissen über Gesundheitsrisiken, Sitzen als sozial erwünschtes Normverhalten in der Lehre sowie fehlende Ausstattung mit bewegungsfreundlichem Mobiliar (ebd. S. 530-531).

Da sitzendes Verhalten ein deutliches Gesundheitsrisiko für die Studierenden darstellt, sind Maßnahmen im Hochschulkontext deshalb dringend notwendig. Zu langes Sitzen ist eng verbundenen mit der Entstehung von chronischen Erkrankungen wie z.B. Glieder-, Schulter-, Rücken- oder Nackenschmerzen (vgl. Rupp, Dold, Bucksch, 2019, S. 525).

Zielgruppe

Das Projekt FAUbewegt richtet sich an alle Studierende an der FAU. Sekundär haben die Interventionen auch Auswirkungen auf andere Gruppen wie zum Beispiel Lehrende.

Projektstrategie

Die Umsetzung des Projekts FAUbewegt ist ein erster Schritt hin zu einer nachhaltigen Gesundheitsförderung für Studierende an der FAU. Unsere Strategie zur Steigerung der körperlichen Aktivität im studentischen Alltag ist die Verringerung von Sitzzeiten.

Abb. 2: Wandel hin zu einer Bewegungskultur an der FAU

Die Pfeile (Abb. 2) zeigen die Richtung des kulturellen Wandels an, den wir durch das Projekt FAUbewegt anstoßen möchten: Von einer Sitzkultur hin zu einer Bewegungskultur in der universitären Lehre. Das Studium soll bewegungsförderlich gestaltet werden.

Unsere Ziele

Das Projekt hat zum Ziel, die Lehr- und Lernkultur an der FAU gesundheitsfördernd umzugestalten. Der Fokus liegt hierbei auf die Förderung von bewegungsaktivierender Lehre und die Reduktion studentischer Sitzzeiten.

Das Projekt gliedert sich in drei Bausteine (Abb. 3):

1. Schaffung eines steh- und bewegungsfreundlichen Settings

2. Didaktikkonzept zur Gestaltung von bewegten Lehren und Lernen

3. Informationskampagne

Abb. 3: Projektziele von FAUbewegt

Projektteam und Partizipation

Im Projekt FAUbewegt ist die Gründung eines Arbeitskreises vorgesehen (Abb. 4). Dieser setzt sich zusammen aus Studierende (Zielgruppe), Mitarbeitende, die im Arbeitsalltag eng mit der Zielgruppe zusammenarbeiten (Basisexperten) und Mitgliedern der Leitungsebene (Entscheidungsträger).

Abb. 4: Steuerungsgruppe im Projekt FAUbewegt

Um die Partizipation der Zielgruppe zu fördern und sicherzustellen, wird zu Beginn des Projekts der Arbeitskreis für studentisches Gesundheitsmanagement gegründet. Dieser koordiniert im Rahmen von Kooperativen Planungssitzungen das Projekt.

Abb. 5: Gemeinsames Umsetzen in kooperativen Planungen

Die Methode der kooperativen Planung kennzeichnet sich durch ihren partizipativen Ansatz (Abb. 5). Es handelt sich um ein moderiertes Beteiligungsverfahren, mit Hilfe dessen die verschiedenen Perspektiven der Zielgruppe und weiteren Stakeholdern wie strategischen Entscheidungsbefugte im gesamten Prozess berücksichtigt werden können.

Projektverlauf

Das Projekt ist am 01. Oktober 2020 gestartet und besitzt eine Projektlaufzeit von zwei Jahren. Zunächst ist die Umsetzung eines Pilotprojekts an einer Fakultät oder einem Department der FAU geplant. Dies ermöglicht eine erste Erprobung der Interventionen, die anschließend schrittweise ausgeweitet werden können.

Projektpartner

Das Rahmenprojekt von FAUbewegt ist die gemeinsame Initiative Bewegt studieren – Studieren bewegt des allgemeinen deutschen Hochschulsportverband und der Techniker Krankenkasse. Die Initiative hat zum Ziel, das Bewegungsverhalten von Studierenden zu fördern.

Nachhaltigkeit

Strukturell eingebettet in das Gesundheitsmanagement an der FAU (Abb. 6) und mit der Expertise des allgemeinen Hochschulsports kann eine erfolgreiche Umsetzung des Projekts zu einer allgemeinen Sensibilisierung für das Thema Gesundheit aller Angehörigen der FAU beitragen. Aufgrund der engen Zusammenarbeit mit der Projektstelle zum Gesundheitsmanagement FAUgesund kann die Nachhaltigkeit des Projekts sichergestellt werden.

Abb. 6: Einbettung des Projekts FAUbewegt

Literatur: 

Grützmacher, J.; Gusy, B.; Lesener, T.; Sudheimer, S.; Willige, J. (2018). Gesundheit Studierender in Deutschland 2017. Ein Kooperationsprojekt zwischen dem Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung, der Freien Universität Berlin und der Techniker Krankenkasse.

Rupp, R., Dold, C. & Bucksch, J. (2019). Sitzzeitreduktion und Bewegungsaktivierung in der Hochschullehre – Entwicklung und Implementierung der Mehrebenen-Intervention Kopf-Stehen. In: die hochschullehre, 5, 525-542. Online unter www.hochschullehre.org