Suche

Qi Gong „Idogo“ (Übungen mit dem Stab)


Qi Gong kam erst in den fünfziger Jahren zu uns. Früher wurde Qi Gong meist nur in Klöstern vermittelt. Der Begriff Qi Gong bezeichnet traditionelle und moderne Methoden der chinesischen Energiearbeit. Heutzutage gibt es in China weit mehr als 4000 verschiedene Qi Gong-Schulen und -Richtungen. In all den verschiedenen Methoden sind die Wurzeln der Übungen mehrere tausend Jahre alt.

Qi Gong ist eine Lehre zur Kultivierung von Körper und Geist. Die Übungen dienen der Gesundheit und dem Wohlbefinden. Sie sind förderlich für ein langes, gesundes Leben. Es geht um Loslassen und Stille entstehen lassen. Mit sich in Einklang kommen. Entspannen. In die Ruhe finden.

Achtsamkeit, Vorstellung sowie Bewegung und Atmung sind wichtige Bestandteile im Qi Gong. Sie sind eine wesentliche Grundlage zur Pflege und Stärkung der Lebensenergie.

Mit Hilfe des Qi Gong-Stabs werden Blockaden der Muskulatur im Hals-, Brust- und Lendenbereich gelöst. Die Koordination und das Gleichgewicht werden trainiert. Das regelmäßige Üben bringt Körper und Geist zur Ruhe und wirkt sich meist schon in kurzer Zeit sehr positiv auf unseren Alltag aus.

Benötigtes Material: bequeme Kleidung, leichte Turnschuhe, Wasser zum Trinken

Geeignet für: Anfänger und Interessierte

1. Durchgang 2020:

Aufgrund der Sturmwarnung entfällt die erste Kursstunde am 10.2.!

In diesem Durchgang finden ausnahmsweise nur sieben Kurseinheiten statt.

Tag Zeit Ort Zeitraum Preis Trainerin
Mo 17.30-18.30 Südgelände, Raum K1 (Geb. 119) 2.3.-6.4.20
(7 Einheiten)
19,30 € Fr. Metzger

An Feiertagen sowie in den bayerischen Schulferien finden keine Kurse statt.

Zusätzliche Kursausfälle am 10. und 17.2.20. Nachholtermine: Mi, 18.3., und Mo, 6.4.20 (ausnahmsweise Osterferien).

Ort/Adresse:
Südgelände, Erwin-Rommel-Str. 60, 91058 Erlangen

Die Online-Anmeldung startet am 3. Februar um 8.30 Uhr über die Seite des Hochschulsports.

Bitte beachten Sie unsere weiterführenden Informationen zur Anmeldung.