Suche

Verhalten bei Schmerzen


Bild: Colourbox

Die meisten Patienten sind in der Lage, Schmerzattacken eigenständig zu behandeln. Es gibt viele Methoden zur Behandlung von Rückenschmerzen. Diese Methoden dienen in erster Linie der Schmerzkontrolle, nicht in jedem Fall erzielen sie völlige Schmerzfreiheit.

Schmerzmittel

Wenn Sie starke Schmerzen haben, zögern Sie nicht mit der Einnahme von Schmerzmedikamenten (Anmerkung Redaktion: halten Sie Rücksprache mit ihrem Arzt!). Diese können den Schmerz lindern und es Ihnen ermöglichen, sich leichter und besser zu bewegen.

Wärme oder Kälte

Durch Anwendung von Wärme und Kälte ist es möglich, den Schmerz kurzfristig zu lindern und die Muskelanspannung zu lösen.

Massage

Hierbei handelt es sich um eine der ältesten Methoden, Rückenschmerzen zu behandeln. Bei vielen  Patienten erreicht man durch Massagen eine Linderung des Schmerzes und eine Entspannung der Muskulatur.

Manuelle Therapie (Chirotherapie)

Die meisten Mediziner sind sich einig, dass Manuelle Therapie bei Rückenschmerzen helfen kann. Diese Therapie kann von Ärzten oder Krankengymnasten mit entsprechender Zusatzausbildung durchgeführt werden.

Verfahren zur Muskelentspannung und Stressabbau

Angst und Stress können schmerzverstärkend wirken. Durch Angst und Stress baut sich in unserem Körper Spannung auf, die zu Verkrampfung der Muskeln führen kann. Diese Muskelverspannung führt wiederum zu Schmerzen. Wichtig ist, dass Sie sich immer vor Augen halten: Ernsthafte Schäden sind sehr selten. Lassen Sie nicht zu, dass unnötige Sorge und Angst über die Schmerzen den Heilungsprozess verzögern. Einfach anzuwendende Techniken zur Beeinflussung der Effekte von Stress sind z.B. Muskelentspannung, Atemkontrolle oder gedankliche Selbstberuhigungsmethoden.

 

Quelle:

Roland, M., Waddell, G., Klaber Moffett, J., Burton, K., Main, C. (2002). The Back Book.  The best way to deal with back pain – get back active (2. Auflage). London. Deutsche Übersetzung durch P. Nilges, DRK-Schmerz-Zentrum Mainz und J. Rosenbrock.